Presse

Zum Lesen bitte die eingescannten Artikel anklicken!

Etliche Ideen aus dem Becken gefischt

 alt=

Besucherrekord bei der Sudweyher Zierfischbörse

Kreiszeitung am Montag, 19.9.2018
 Besucherrekord bei der Weyher Zierfischbörse

Natur fürs Wohnzimmer

Kurier am Sonntag / Regionale Rundschau am Sonntag, 11.2.2018
Der Verein Aquarienfreunde Weyhe richtet im März seine nächste Zierfischbörse aus. Vorab verraten einige Mitglieder, wie sie einst zu ihrem Hobby gekommen sind. VON ANNIKA SCHINDLER Weyhe-Kirchweyhe. „Schon in der Schule hatten wir ein Aquarium. Damals habe ich mir in den Pausen immer die Nase an der Scheibe plattgedrückt", erzählt der erste Vorsitzende der Aquarienfreunde Weyhe, Detlev Bösche, zu den Anfängen seiner Faszination für Fische. Auch bei den anderen Vereinsmitgliedern hat die Leidenschaft früh angefangen. Früherlebten die Tiere bei 'ihnen teils noch in den Einmachgläsern aus der Küche, verraten sie lachend. Doch sie empfanden Spaß daran und so kam es, dass mit der Zeit das erste Aquarium als Geburtstagsgeschenk eingerichtet wurde. „Das faszinierende an Aquarien ist, dass man die Natur ins Wohnzimmer holt “, beschreibt Renate Husmann ihr Hobby und ergänzt: „Es lebt." Es sei etwas Entspannendes und Beruhigendes‚ ein Ruhepool. Anders eben, als wenn man nur auf dem Sofa sitzt und Fernsehen guckt. 'Am Anfang gab es zehn Gleichgesinnte, die sich regelmäßig als Club für ein gemütliches Beisammensein, das Höre'n von Vorträgenzu verschiedenen Themen rund ums "Aquarium und zum Austausch von Erfahrungen trafen. Am 30.Juni 1981 beschlossen sie, den Verein zu gründen, um mit weiteren begeisterten „Aquarianern“, wie sie sich Selbst bezeichnen, im damaligen Vereinslokal Meyer-Lankenau mit ihrem früheren Vorsitzenden Alfred Kotyczka zusammenzusitzen.

Die Aquarienfreunde Weyhe in der Vereinsbeilage des Weserkurier

Sonntag, 28. April 2013
vereinsbeilage_wk

ein kleiner Aquarienverein in der Nähe von Bremen stellt sich vor